Gebetsmeinungen des Heiligen Vaters für 2016


Januar

  1. Dialog der Religionen – er führe zu Frieden und Gerechtigkeit
  2. Einheit der Christen -  mit der Gnade des Hl. Geistes mögen die Christen ihre Trennung überwinden

Februar

  1. Das Geschenk der Schöpfung – um sie für die nächsten Generationen zu bewahren.
  2. Für die Völker Asiens in der Begegnung mit dem Evangelium.

März

  1. Für die Familien in Schwierigkeiten – um Unterstützung und eine gesunde und friedvolle  Umwelt für die Kinder.
  2. Für die Christen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden: Sie mögen die betende Gemeinschaft spüren.

April

  1. Die Kleinbauern – für Anerkennung ihrer Arbeit und faire Preise
  2. Die Christen Afrikas in den politisch-religiösen Konflikten. Sie mögen für die Liebe Christi Zeugen sein.

Mai

  1. Respekt für die Frauen – ihre Beitrag für die Gesellschaft soll anerkannt werde
  2. Der Rosenkranz – Beten für die Ausbreitung des Evangeliums und den Frieden

Juni

  1. Für die Älteren und für die am Rande Stehenden – für Orte der Begegnung und der Unterstützung
  2. Für die Seminaristen und die jungen Ordensleute – um Freude und ganzheitliches Wachstum

Juli

  1. Für bedrohte Volkgruppen – Respekt und die Bewahrung ihrer Identität
  2. Die Kirche in Lateinamerika und der Karibik – für einen neuen Elan der Evangelisierung

August

  1. Der Sport – er führe Völker zusammen und leiste einen Betrag für den Frieden
  2. Lebendigkeit des Evangeliums – durch das Zeugnis des Glaubens, des Respekts und der Liebe zum Nachbarn

September

  1. Im Zentrum der Gesellschaft stehe die menschliche Person – indem jeder sich für das Gemeinwohl einsetzt.
  2. Bewusstsein für Mission bei allen Christen – gestärkt durch die Meditation des Evangeliums und die Sakramente.

Oktober

  1. Für die Journalisten, die im Dienst der Wahrheit ihr Leben riskieren.
  2. Monat der Weltmission – für Freude in der Weitergabe des Evangeliums.

November

  1. Flüchtlinge: für Solidarität mit den Ländern, die die Hauptlast tragen.
  2. Zusammenarbeit von Priestern und Laien – für gegenseitige Ermutigung.

Dezember

  1. Keine Kindersoldaten mehr. Weihnachten überwinde diesen Skandal.
  2. Für Europa: Die Schönheit, die Wahrheit, der Segen des Evangeliums gebe dem Kontinent Freude und Hoffnung.

From the Vatican, January 2015